+

Automobilindustrie

Lösungen für die aktuellen Herausforderungen

Die Automobilindustrie und deren Zulieferer sind stark von der Globalisierung betroffen. Die Wechselwirkungen zwischen Produktion und Zulieferung sowie die Transportwege der Güter sind stark gestiegen. Der immer weiter wachsende globale Markt treibt die Automobilindustrie zu einer verstärkten Kostenkontrolle und zu einer Effizienzsteigerung in den Fertigungsbetrieben.
Der Schlüsselprozess wettbewerbsfähiger Systeme im Automobilsektor ist eine zentralisierte Planung. Hierbei werden Störungen bereits auf Zulieferer und lokaler Ebene berücksichtig. Die extreme Volatilität der Nachfrage in den verschiedenen Bereichen erhöht die Komplexität der Schätzung von Produktionskapazitäten.

Die üblicherweise in einer Fabrik parallel existierenden Produktionszweige – Erstausrüster (OEM) und Ersatzteilelieferung (After-Market) – wirken sich häufig so auf das Unternehmen aus, dass eine differenzierte strategische, taktische und operative Planung erforderlich ist.

Die Transparenz über Zulieferungen ist ein weiteres zentrales Thema zur Unterstützung der Planung, um frühzeitig auf veränderte Marktbedingungen und Nachfragen reagieren zu können.

Ein Kundenbeispiel…

Einer unserer Kunden aus der Automobilindustrie hat erfolgreich ein Projekt zur Planung und Terminierung begrenzter Kapazitäten eingeführt. Da das Unternehmen neben dem OEM auch im After-Market-Bereich tätig ist, musste das System den außergewöhnlich differenzierten Bedarf verwalten, der auf unterschiedliche Arten organisiert wird.
In jedem dieser Geschäftsbereiche gibt es ein unterschiedliches Servicelevel, das gewährleistet sein muss und sich immer kritisch und restriktiv auswirken kann. Wenn das Erstausrüsterwerk nicht liefern kann, fallen Strafen an, und wenn die Ersatzteile nicht pünktlich geliefert werden, bedeutet dies Umsatzverluste.

Das Unternehmen erstellt für jedes Werk eine detaillierte, zentralisierte und kollaborative Planung. Die Produktion umfasst die Bereiche Zerspanung, Spritzguss und Montage.

Das Projekt für mittelfristige Planung brachte folgende Vorteile:

  • Erhöhung des Servicelevels von 85% auf 92%
  • Verbesserung der Qualität, Frequenz und des Auftragsplanungshorizonts
  • Reduzierte Beeinflussung des Lieferantenmanagements durch Audits und bessere Bewertungen
  • Bessere Vernetzung zwischen Unternehmensabteilungen.

SedApta-Lösungen wurden erfolgreich bei weiteren Kunden in der 1st Tier Supplier / Automobilindustrie implementiert.
Es gibt insbesondere umfangreiche Erfahrungen bei:

  • Brembo
  • ADR
  • DelGrosso
  • Gervasoni
  • Magneti Marelli
  • Meta System
  • Pirelli